Neupatient

Sie sind zu uns überwiesen worden oder möchten einen Beratungstermin vereinbaren?

Hier erfahren Sie mehr →

Vorgespräch

Wichtig für eine optimale Durchführung bei chirurgischen Eingriffen im Mund- und Kieferbereich ist eine umfassende Aufklärung in einem Vorgespräch. Für uns ist es ganz entscheidend, dass Sie als Patient bei uns im Mittelpunkt stehen. In einem Vorgespräch werden wir mit Ihnen daher ausführlich die geplante Operation besprechen und Ihnen den Nutzen des Eingriffs darlegen. In dem Vorgespräch kommen auch die möglichen Risiken der Operation und wenn vorhanden die Behandlungsalternativen zur Sprache. Alle Fragen, die Sie zum Ablauf der Behandlung haben, werden beantwortet. Wenn alles zu Ihrer vollsten Zufriedenheit geklärt ist, kann ein Termin für die notwendige Operation vereinbart werden.

Für einen geplanten Eingriff in Vollnarkose erfolgt noch ein weiteres Vorgespräch mit unserem Narkosearzt 

Tag der OP

Es gilt für den Tag der Operation einige wenige Regeln zu beachten, um den Eingriff in Ihrem Interesse so erfolgreich wie möglich zu gestalten. An dieser Stelle wollen wir Ihnen diese in Kürze erläutern. Ausführlich können wir natürlich in einem persönlichen Gespräch den OP Tag besprechen.

Folgende Hinweise empfehlen wir für einen unkomplizierten Ablauf möglichst zu beachten:

Operationen in örtlicher Betäubung

Bei Operationen in örtlicher Betäubung ist es nicht erforderlich, dass Sie nüchtern erscheinen. Bitte essen und trinken Sie vor dem Eingriff wie gewohnt. Ein Genuss von Alkohol oder Nikotin sollte allerdings vor dem Eingriff nicht stattfinden. Bitte ziehen Sie bequeme Kleidung an, die Sie nicht zu sehr beengt. Der Gebrauch von Makeup sollte auf ein Mindestmaß beschränkt werden. Das Führen eines Kraftfahrzeuges ist nach Eingriffen mit örtlicher Betäubung nicht anzuraten, kommen Sie daher am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Direkt vor unserer Praxis befindet sich ein Taxistand und eine Bushaltestelle mit 4 Linien), oder lassen Sie sich mit dem Auto bringen. Generell ist eine Begleitperson empfehlenswert. Sollte Ihnen zusätzlich zu der örtlichen Betäubung ein Beruhigungsmittel gegeben werden, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie von einer Begleitperson nach Hause gebracht werden. Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig um eine Begleitung. Das Führen von Fahrzeugen ist danach für 24 Stunden nicht gestattet.

Operationen in Vollnarkose

Zu Eingriffen in Vollnarkose (Intubationsnarkose) kommen Sie bitte nüchtern. Dies bedeutet, dass Sie sechs Stunden vor der Operation nichts essen, nicht trinken und auch nicht rauchen dürfen. Ob sie Medikamente vor der Narkose einnehmen dürfen, klären Sie bitte im Vorgespräch mit uns und dem Anästhesisten. Kommen Sie bitte in bequemer Kleidung, die Sie nicht zu sehr beengt oder bringen Sie Schlaf– bzw. Sportkleidung mit. Sie können sich natürlich in unseren Räumen umziehen. Der Gebrauch von Makeup sollte auf ein Mindestmaß beschränkt werden. Unmittelbar nach Abschluss der Operation wird die Narkose beendet und Sie werden in unseren Aufwachraum gebracht, wo Sie sich in angenehmer Umgebung ausruhen, bis Sie nach Hause gehen können. Es ist nach einer Vollnarkose erforderlich, dass Sie von einer Begleitperson nach Hause gebracht werden und in Ihrem Interesse auch anschließend zuhause zunächst nicht alleine sind. Bitte sprechen Sie sich rechtzeitig wegen einer Begleitung an