Wurzelspitzenresektion in Magdeburg

Bei der Wurzelspitzenresektion handelt es sich um eine operative Methode, bei der der oberste Anteil der Zahnwurzel über einen kleinen, knochenschonenden Zugang abgetrennt wird. Grund für diesen Eingriff ist meist eine Entzündung der Zahnwurzel. Unbehandelt  kann eine entzündete Zahnwurzel neben starken Schmerzen zu Komplikationen führen wie z.B. einer Entzündung des Kieferknochens, einem Abszess oder einer Zyste.

Die Wurzelspitzenresektion ist eine Standardoperation im Fachgebiet der Oralchirurgie. Während des Eingriffs kommen mikrochirurgische Instrumente zum Einsatz, da das fein verzweigte Kanalsystem an der Wurzelspitze gereinigt und zum Abschluss mit einem Spezialzement versiegelt werden muss.