Parodontologie in Magdeburg

Das Gebiet der Parodontologie befasst sich mit Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Die häufigste Erkrankung ist die Entzündung des Zahnhalteapparates, die Parodontitis.

Die Aufgabe der Früherkennung, der Behandlung und Nachsorge einer Parodontitis liegt beim Hauszahnarzt. Bei erfolgloser Therapie oder weit fortgeschrittenen Stadien der Parodontitis, die mit Knochenabbau einhergehen, bedarf es einer Behandlung beim Oralchirurgen. Dieser kann die Ursache parodontalchirurgisch beheben. Dabei können mit einer gezielten und gewebeschonenden Eröffnung des Zahnfleisches unter Sicht bakterielle Ablagerungen und Konkremente (Zahnstein) entfernt werden. So kann es zu einer Regeneration des Knochen- und Weichgewebes kommen.